Über mich

Hallo. Ich bin Benjamin. Ich bin Filmemacher. Was das genau bedeutet möchte ich kurz erzählen.

Seit über 10 Jahren bin ich mittlerweile in der Medienbranche aktiv. Vor dieser Zeit arbeite ich als Handwerker und verfolge als „neugieriger Konsument“ die Arbeit von großen Werbeagenturen wie saatchi&saatchi, &Co., radical media oder Jung von Matt. Was folgt, ist schließlich der (nicht einfache) Entschluss dazu, die Tischlerei (mit echtem Holz) an den Nagel zu hängen und mich meiner zweiten Leidenschaft zu widmen – dem Konzeptionieren und Produzieren von emotionalen Filmen und Videos.

2010 betrete ich also die Medienbranche. Auf der untersten Stufe. Wie alle – als Praktikant. Aber ich lerne tolle Menschen kennen. Und den Technikkrams. Ich bin dankbar und will mehr. An der Bauhaus-Universität in Weimar studiere ich Medienkunst und Mediengestaltung. Nebenher arbeite ich als Assistent. Schon während dieser Zeit lernte ich viele inspirierende und geniale Filmemacherinnen und Filmemacher kennen und arbeitete bei verschiedensten Produktionen von Experimental über TV über Online-Content bis Spielfilm.

2019 gründete ich in Erfurt das Unternehmen VISIONSFILM Filmproduktion. Seitdem arbeite ich als Creative Producer für Kund*innen in Erfurt, in Thüringen und in ganz Deutschland. Ein persönliches Anliegen ist es mir dabei, besonders Unternehmen aus der sozialen Wirtschaft sichtbarer zu machen.